Sehr geehrte Damen und Herren,

die Vorschriften für den Brandschutz werden laufend aktualisiert und angepasst. Für alle am Bau Beteiligten ist von daher eine fortlaufende Aktualisierung des eigenen Wissens sehr wichtig.

Mit unserem Seminar gehen wir auf folgende Praxis-Themen im Bereich Brandschutz ein:

  • Laubengänge: Bauliche Anforderungen, Öffnungen, Stichflure, Rauchabzug 
  • Bauliche Anforderungen an Treppenräume – abhängig von der Gebäudeklasse
  • Definition von Nutzungseinheiten, Verzicht auf notwendige Flure, Zusammenfassen von Nutzungseinheiten über mehrere Stockwerke
  • Brandschutz für Schulen und Kindergärten sowie Pflege- und Behinderteneinrichtungen
  • Praxisbeispiele für die Anwendung und das Erfordernis von Einrichtungen zur Brandfrüherkennung
  • Was tun, wenn der zweite Rettungsweg fehlt? 
  • Behördlich geforderte Brandschutzmaßnahmen, realistisch… oder überzogen? Sind die Kosten durch politische Vorgaben zu extrem? Weshalb gibt es eine sprunghafte Zunahme von Vorschriften?

In einem Workshop erarbeiten wir gemeinsam das Thema Brandfallsteuermatrix. Sie erstellen eine einfache Brandfallsteuermatrix mit Zuweisung von Ansteuerungen auf Basis von Planunterlagen und einer Objektbeschreibung.

Wir freuen uns, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen!
Christine Schmitt
Ralf Michael
Prof. Reinhard Ries


PROGRAMM

 

13:00 -
15:15

Sonderlösungen aus der Brandschutz-Praxis Christine Schmitt / Ralf Michael -
kurze Kaffeepause von 14:00 - 14:15

  • Laubengänge: Bauliche Anforderungen, Öffnungen, Stichflure, Rauchabzug 
  • Was tun, wenn der zweite Rettungsweg fehlt? 
  • Bauliche Anforderungen an Treppenräume – abhängig von der Gebäudeklasse, was tun, wenn im Bestand die baulichen Anforderungen nicht komplett umgesetzt werden können
  • Definition von Nutzungseinheiten, baulichen Anforderungen hinsichtlich der Größe, Verzicht auf notwendige Flure, Zusammenfassen von Nutzungseinheiten über mehrere Stockwerke
  • Bauliche und anlagentechnische sowie organisatorische Anforderungen an den Brandschutz für Schulen und Kindergärten sowie Pflege und Behinderteneinrichtungen
  • Praxisbeispiele für die Anwendung und die Erfordernis von Einrichtungen zur Brandfrüherkennung bei unterschiedlichen Gebäudearten; welche Schutzziele können wie erreicht werden
  • Bauliche Anforderungen an Technikzentralen und speziell Lüftungszentralen

 

 

15:15 - 15:45 Kuchen- und Kaffeepause

 

15:45 -
17:15

Workshop - Brandfallsteuermatrix - Christine Schmitt

  • Wann ist eine Brandfallsteuermatrix erforderlich?
  • Was beinhaltet eine Brandfallsteuermatrix?
  • Wie wird eine Brandfallsteuermatrix aufgebaut?
  • Workshop: Erstellen einer einfachen Brandfallsteuermatrix mit Zuweisung von Ansteuerungen auf Basis von Planunterlagen und einer Objektbeschreibung

 

 

17:15 - 17:30  Pause  

 

17:30 -
19:00

Wird das Feuer immer teurer?! - Prof. Reinhard Ries

  • Sind die behördlich geforderten Brandschutzmaßnahmen, realistisch… oder überzogen? 
  • Sind die Kosten durch politische Vorgaben zu extrem?
  • Weshalb gibt es eine sprunghafte Zunahme von Vorschriften?
  • Was ist mit der Kostenexplosion im Feuerwehrwesen?
  • Zwei Fallbeispiele von teuren Bränden

 


KONDITIONEN

​​​​​​Die Seminargebühr je Teilnehmer
beträgt 185,00 € zzgl. Mwst

Die Seminargebühr beinhaltet Kalt-, Heißgetränke und Snacks während der Veranstaltung. Sollte eine angemeldete Person verhindert sein, kann gerne ein Ersatzteilnehmer benannt werden.

Die Seminarteilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung zur Beantragung der Fortbildungspunkte in Baden-Württemberg.

Von der Architektenkammer Baden-Württemberg wird die Veranstaltung mit 7 UE anerkannt.

Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich zum Seminar „Brandschutz in der Praxis" an.

Donnerstag, den 18.07.2024 ab 13 Uhr

Berghaus Pfänder
Pfänder 3
6911 Lochau
Österreich

Mittwoch, den 13.11.2024 ab 13 Uhr

Donnerstag, den 28.11.2024 ab 13 Uhr

Panorama Hotel
Hauptstraße 86
74638 Waldenburg

Sind Sie eine Maschine?

Wenn Sie kein Mensch sind, setzen das Häckchen.


* Pflichtfelder