Sehr geehrte Damen und Herren,

die Vorschriften für den Brandschutz werden laufend aktualisiert und angepasst. Für alle am Bau Beteiligten ist von daher eine fortlaufende Aktualisierung des eigenen Wissens sehr wichtig. Nachwachsende Baustoffe wie zum Beispiel Holz - gewinnen nicht nur im Wohnungsbau, sondern auch bei allen Sonderbauten zunehmend an Bedeutung. Am Markt sind ständig neue Bauprodukte, neue Techniken und neue Hersteller mehr und mehr auch aus der Europäischen Union – verfügbar. Hier ist ein detailliertes Wissen über deren Einsatzmöglichkeiten und deren Verwendung, aber auch der Grenzen und Fallstricke, von Vorteil.

Zu diesem Thema möchten wir Ihnen im Rahmen
dieses Seminars folgende Schwerpunkte vermitteln:

  • Einsatzmöglichkeiten des Baustoffs Holz sowie damit verbundene Brandschutzanforderungen und Maßnahmen
  • Anforderungen und Leistungsgrenzen der Feuerwehr im Baugenehmigungsverfahren: Löschwasserversorgung, Bereitstellung, Zufahrten und Umfahrten, Anleiterstellen
  • Von der Baugenehmigung bis zur Bauabnahme: praxisrelevante Punkte im Brandschutz bei der Baugenehmigung

Wir freuen uns, Sie als Teilnehmer begrüßen zu dürfen!

Christine Schmitt
Ralf Michael
Prof. Reinhard Ries


PROGRAMM

 

13:00

Eintreffen der Seminarteilnehmer und Begrüßung

 

13:15

Von der Baugenehmigung bis zur Bauabnahme: praxisrelevante Punkte im Brandschutz bei der Baugenehmigung

  • Prüfen der Baugenehmigung und Bewerten von Auflagen
  • Aufgaben der Behörde und des Prüfsachverständigen
  • Die Baubegleitung
  • Unbedenklichkeit der Nutzung Konformität / Bauabnahme

 

14:00

Berücksichtigung der Belange des abwehrenden Brandschutzes (Feuerwehr) bei der Planung und Genehmigung

  • Was benötigt die Feuerwehr für wirksame Löscharbeiten
  • Löschwasserversorgung / Wandhydranten
  • Feuerwehrzufahrten / Feuerwehrumfahrt
  • Aufstellflächen und Bewegungsflächen
  • Anleiterbarkeit

 

15:30

PAUSE

 

16:00

Der Baustoff Holz im Wohnungsbau und Sonderbau

  • Vorgaben aus der Bauordnung / Holzbaurichtlinie
  • verschiedene Bauarten und Bauprodukte
  • Leitungsdurchführungen und Schottungen
  • Feuerwiderstand & Brandverhalten
  • Eigenschaften & Möglichkeiten der Ertüchtigung

 

17:30

Workshop

  • Brandschutztechnische Erfordernisse bei der Aufstockung von Bestandgebäuden (Nachverdichtung) 
  • Aufarbeitung und Präsentation durch die Teilnehmer mit anschließender Diskussion der Ergebnisse in der gesamten Gruppe
    • Anforderung an die Bauteile
    • Löschwasserversorgung 
    • Rettungswege / Anleiterstellen
    • Rauchableitung 
    • Erweiterung anlagentechnischer Brandschutz?
    • Erfordernis Regelungen des organisatorischen Brandschutzes?
    • Mögliche oder erforderliche Abweichungen / Kompensationen
    • Beachtung Denkmalschutz?

 

18:15

Abschlussdiskussion

18:30

ENDE der Veranstaltung

 


KONDITIONEN

​​​​​​Die Seminargebühr je Teilnehmer
beträgt 95,00
€ zzgl. Mwst

Die Seminargebühr beinhaltet Kalt-, Heißgetränke und Snacks während der Veranstaltung.

Sollte eine angemeldete Person verhindert sein, kann gerne ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Zum Zeitpunkt des Versands dieser Einladung steht nicht fest, welche Vorschriften bzgl. Corona am Seminartag gelten. Entsprechend müssen wir uns evtl. notwendige Änderungen beim Ablauf der Veranstaltung oder auch eine Verschiebung des Seminars auf einen neuen Termin vorbehalten.

Von der Architektenkammer Baden-Württemberg wird die Veranstaltung mit 7 UEs anerkannt. Die Seminarteilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich zum Seminar „Brandschutz in der Praxis" an.

Flyer Download

Mittwoch, den 11.05.2022 ab 13 Uhr

Golfclub
Mannheim-Viernheim 1930 e.V.
Alte Mannheimer Str. 5
68519 Viernheim


Sind Sie eine Maschine?

Wenn Sie kein Mensch sind, setzen das Häckchen.


* Pflichtfelder